September 7, 2020
Moderne Musik
Free
Time: 19:00
Venue: Fabrik Obergfell, St. Georgen
Address: 78112

Eintritt frei, Reservierung unter info@bergstadtsommer.de erforderlich.

Ausführende:

Gesa Jenne-Dönneweg, Violine

Simone Riniker, Violine

Janis Lielbardis, Viola

Karsten Dönneweg, Violoncello

Dirk Altmann, Klarinette

Programm:

Feldman | Beethoven

Der verlorengegangene Akkord

 

Morton Feldman
Clarinet and String Quartet (1983)

 

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)

Aus Quartett F-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello, op. 135

Lento assai e cantante tranquillo

 

 

Kompositionen zweier Titanen der Musikgeschichte vereinen sich an diesem Abend zu einem einstündigen musikalischen Ereignis. Der große diesjährige Jubilar Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) schrieb im Jahre 1827 sein letztes Streichquartett op. 135. Mit John Cage (1912 – 1992) und Morten (Morty) Feldman (1926 – 1987) richtete sich die musikalische Aufmerksamkeit in den 1950er Jahren zum ersten mal auf die Vereinigten Staaten von Amerika. Es waren diese beiden Komponisten, die ausgehend von den Errungenschaften der Malerei und der bildenden Kunst einen Gegenentwurf zur europäischen Musik nach dem 2. Weltkrieg präsentierten. In diesem Spannungsfeld bewegt sich auch Clarinet and String Quartet von 1983. Allein durch die Besetzung werden Assoziationen zu Mozart, Brahms und Reger geweckt. Feldman gelang ein Werk von großer Dichte und heroischer Kraft ohne romantisierenden Ballast. Hier schließt sich der Kreis, der in den späten Streichquartetten Beethovens seinen Ausgangspunkt hatte.